Contact:
verlag@krautin.com 030 30 20 67 50‬
Anne-Katrin-Stork-meeting-points-and-other-areas-3
Anne-Katrin-Stork-meeting-points-and-other-areas-3

Anne Katrin Stork

MEETING POINTS

AND

OTHER AREAS

Keramiken und Fotografien aus den Jahren 2017-2023.Mit Texten von Sara Bernshausen, Alice Goudsmit und Manami Iwashita in deutscher, englischer und japanischer Sprache.

Wir bieten das Buch auch als signierte Ausgabe für Sammler an.

Anne Katrin Stork

MEETING POINTS
AND OTHER AREAS

Keramiken und Fotografien. Mit Texten von Sara Bernshausen, Alice Goudsmit und Manami Iwashita in deutscher, englischer und japanischer Sprache.

Wir bieten das Buch als signiertes oder unsigntiertes Exemplar an.

Unsigniertes Exemplar

28,00 EUR

In den Warenkorb

Signiertes Exemplar

32,00 EUR

In den Warenkorb

Unsigniertes Exemplar

28,00 EUR

In den Warenkorb

Signiertes Exemplar

32,00 EUR

In den Warenkorb
Magdalena Hohlweg Romantik2-Punkt-Null_Krautin

Künstlerbuch, 2023
Mit Texten von Sara
Bernshausen, Alice Goudsmit
und Manami Iwashita
in deutscher, englischer
und japanischer Sprache

Softcover mit Klappen
und offener
Fadenheftung
Format 240 x 170 mm

148 Seiten

ISBN 978-3-96703-101-0

So still in sich ruhend, wirken die farbig-glasierten Arbeiten, die Anne Katrin Stork nach ihrem Japan-Aufenthalt für „meeting point and other areas“ gefertigt hat, beinahe glücklich.

Losgelöst, auf weißem Grund, erinnern die Ton-Skulpturen an verwitterte Gesteinsformen, jede für sich ein vielfältig geschichtetes Fraktal, deren äußere Form durch die innere hervorgerufen wird.

Storks monochrome Plastiken hingegen bleiben oft rätselhaft, dunkel, manchmal auch bedrohlich, als markierten sie eine unbekannte Schattenseite dieser archaisch anmutenden Formenwelt.

„Stork lädt die Betrachtenden ein …

Und doch geht es der Berliner Bildhauerin Anne Katrin Stork nicht so sehr darum, die Arbeiten in „meeting points and other areas“ isoliert in ihrer Form zu betrachten – auch wenn die zahlreichen Einzelaufnahmen dies durchaus suggerieren könnten. Vielmehr das Gegenteil ist der Fall.

Die klassischen Objekt-Aufnahmen dienen zunächst einer sorgfältig ausgeleuchteten Beschreibung, um die komplexen Strukturen sowie ihre Textur räumlich zu erfassen. Das Ganze aus unterschiedlichen Perspektiven aufgenommen, bevor die Künstlerin ihre Ton-Arbeiten in neue Konstellationen versetzt, um die Auswirkungen eines räumlichen Pendants – sei es nun eine Landschaft, ein Farbraum oder eine weitere Detailansicht des Objektes – zu untersuchen.

Die Bildhauerin reiht dabei aber nicht, wie man vielleicht annehmen könnte, eine Skulptur an die nächste. Sondern schafft immer wieder ungewöhnlich spannende Zwischenräume, in denen sie ein neues Gleichgewicht herstellt zwischen Objekt und Eindruck, aufgeladen mit Gegenwart.

… nicht nur das Objekt aus unterschiedlichen Perspektiven zu erforschen …

Anne Katrin Stork nutzt dazu Fotografien, die sie 2019 während ihres Aufenthaltes in Japan gemacht hat. Teils von Orten, deren innerem Bild sie später im Atelier Linie und Volumen verliehen hat, teils von Räumen, in denen einzelne Objekte skulptural dominieren.

Nur ein Beispiel, um zu zeigen, wie kunstvoll dies alles in diesem Buch verwoben ist, immer dem inneren Drang folgend, den Dingen Gestalt zu verleihen:

Auf einer Doppelseite sehen wir zuerst einen zart bedruckten Stoff, auf dem Hortensien abgebildet sind. Auf den beiden Folgeseiten eine Form, die diese Blüten zunächst zu interpretieren scheint, jedoch eine komplett eigenständige Identität entfaltet. Die Form wird dort zweimal abgebildet. Einmal so als würde es nur um das Objekt gehen. Und einmal spiegelverkehrt mit Rahmen – ganz so, als würde die Bildhaftigkeit der Abbildung im Vordergrund stehen.

… sondern auch das Hier und Jetzt.“

„Meeting points and other areas“ von Anne Katrin Stork erweist sich damit als ein beeindruckendes Experimentierfeld, in dem der Begriff des „Zwischenraum“ immer wieder neu verortet wird, um die Identität des abgebildeten Gegenstandes zu ergründen. Die spannende Erkenntnis: Selbst ein vermeintlich fester Körper hat etwas quecksilbrig Fluides, das wir so noch nicht gesehen haben. Etwas, das in unserer westlichen Vorstellung eigentlich so gut wie nicht existiert.

„Zeitnahe Kunst“, schrieb der Kunsthistoriker Guido Ballo einmal, „benötigt keine zeitkritische Haltung, sondern die innere Notwendigkeit, eine künstlerische Haltung zu entwickeln.“ Die Arbeiten können sich also durchaus glücklich schätzen. Denn Anne Katrin Stork ist dies ebenfalls gelungen – auf ihre ganz eigene, leise und bravouröse Art.

Anne Katrin Storks Künstlerbuch „meeting points and other areas“ zeigt aktuelle keramischen Skulpturen und Fotografien, in denen der Begriff des Raumes verhandelt wird.

Die Skulpturen der Berliner Bildhauerin versuchen die Besonderheiten eines Raum wahrnehmen zu können, indem sie seinen komplexen, chaotisch anmutenden Situationen transparent machen. Durch die Verbindung der Skulpturen mit Landschafts- und Farbräumen gelingen Stork subtile Momente von Geschlossenheit und Auflösung, in denen sich die Kräfte des „Dazwischen“ förmlich manifestieren.

„Meeting points and other areas“ von Anne Katrin Stork erweist sich somit als ein beeindruckendes Experimentierfeld, in dem der Begriff des „Dazwischen“ immer wieder neu verortet wird, um die Identität des abgebildeten Gegenstandes zu ergründen. Die spannende Erkenntnis: Selbst ein vermeintlich fester Körper hat etwas quecksilbrig Fluides, das wir so noch nicht gesehen haben.

„Zeitnahe Kunst“, schrieb der Kunsthistoriker Guido Ballo einmal, „benötigt keine zeitkritische Haltung, sondern die innere Notwendigkeit, eine künstlerische Haltung zu entwickeln.“ Anne Katrin Stork ist dies ebenfalls gelungen – auf ihre ganz eigene, leise und bravouröse Art.

Ausführlicheres dazu in der Desktop-Version.

Anne Katrin Stork – meeting points and other areas.

Anne Katrin Stork – meeting points and other areas

Mehr über Anne Katrin Stork

Mehr über Anne Katrin Stork

Magdalena Hohlweg Romantik2-Punkt-Null_Krautin
Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from - Youtube
Vimeo
Consent to display content from - Vimeo
Google Maps
Consent to display content from - Google